Die Einsamkeit der Einhandseglerin

Einmal im Jahr tauschen Elfen eines ihrer Kinder gegen das schönste Menschenbaby. Das Elfenkind bleibt in der Menschenwelt alleine und verstört zurück.
In angelsächsischen Ländern werden autistische Kinder “Elfenkinder” genannt, die immer in einer eigenen Welt ruhen. Lissy ist so ein Elfenkind, doch Lissy wacht auf. In der Menschenwelt freundet sie sich mit der untalentierten Malerin Minou an. Minou findet in Lissy ihre Muse. Die Freundschaft wird jedoch durch den Parapsychologen Tarcan gestört. Dem trotteligen, wenn auch intelligenten Türken gelingt es, Lissys musische Aktivität zu messen. Das ruft die Elfenmutter Paula auf den Plan, die Lissy entführen will… Die Einhandseglerin ist das Ende der “Holzwurm”-Trilogie. Allerdings verbindet die Einhandseglerin und Besonders,Heute ein Kuriosum. Beide Werke entstammen aus dem unveröffentlichtem Hörspiel: die erste Nacht.

Spielzeit ca. 45 min/ 4 Sprecher (ein Sänger optional)

Elfenfotos

Andere über die Einsamkeit

Blog einer echten Einhandseglerin



"Im September erzähle ich meine vierte Folge."
Im Mittelstrahl des Lichts mit Christin WehnerIm Mittelstrahl des Lichts mit Christin Wehner