Melis Ostermann

Melis Ostermann (geb. Tellioglu) lernte Hergen Schulz bereits im Jahre 1980 kennen, als sie ihm einen Schmierzettel mit einem aufgedrucktem Elefanten lieh. Da waren beide in der dritten Klasse.

Legendenbildung ist, dass Hergen Schulz auf diesem Zettel Melis Paraderolle der Esra entwarf; wahr ist, dass die glückliche Kindheit und Freundschaft der beiden in vielen Passagen von LAURA zitiert wird.

Niemand weiß, wie viele Filme die beiden im Kino zusammen gesehen haben. Unbestritten ist, dass der cineastische Einfluss auf alle Kolportagen darin ihre Quelle hat.

Seit ihrem Umzug nach Wien übt Melis als internationale Fachkritikerin Einfluss auf die Produktionen aus. Bis sie wieder mit dabei ist…

Ihr Arbeitsplatz

Ihr Wohnort

Ihre Spielplatz in der Jugend



"Königskrabben sind auch royal. Sehen trotzdem Scheiße aus."
Die Einsamkeit der Einhandseglerin - TheaterversionDie Einsamkeit der Einhandseglerin - Theaterversion